Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Brüssels beste Frittenbuden

 

Frittenbuden gehören in Brüssel zum Stadtbild dazu. Belgische Pommes Frites bekommt man dort buchstäblich an jeder Ecke. Aber wo gibt es die besten? Die Rangordnung ist umstritten, doch einige Klassiker sind fast immer dabei.

 

Maison Antoine

Hier gelingen die Fritten laut der New York Times am besten. Seit 1948 steht der Pavillon in Mitten des Europaviertels, auf der Place Jourdan. Hier kehrt auch so mancher Parlamentarier ein, um sich an den belgischen Fritten zu erfreuen.

Mehr Informationen:
Maison Antoine - Frittenlegende in der Nähe des EU-Viertels

 

Frit Flagey

Die Frittenbude auf der trendigen Place Flagey belegt den ersten Platz in den Top Ten der Brüsseler Frittenbuden, die das Tourist Office der Stadt vorstellt.


Mehr Informationen: Frit-Flagey - die Frittenbude an der Place Flagey

 

Weitere Frittenbuden in Brüssel


Weitere Adressen, wo Sie die leckeren Kartoffelstäbchen in Brüssel finden können:

 

 


© Eike Dubois

 

 

Papiertüte statt Plastikschale

Eines sollte man wissen: Wer als Deutscher in Belgien Fritten bestellt, darf sich nicht wundern, denn Fritten werden in Belgien fast ausschließlich in der guten alten Papiertüte serviert. Die hält die Fritten schön lange warm und saugt außerdem das überschüssige Fett auf. Das Servieren der Fritten in einer Plastikschale, wie es in Deutschland gängig ist, ist für den Belgier eine Todsünde. Deswegen gibt es sogar eine Nationale Vereinigung zur Verteidigung der Papiertüten.

Im Restaurant werden die leckeren Kartoffelstäbchen natürlich stilecht auf dem Teller oder in kleinen Schälchen serviert.