Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Maastal, Belgiens Westen

Schlösser, Abteien und Gärten

 

In der Provinz Namur im Süden Belgiens beschreibt die Maas einen ihrer schönsten Flussabschnitte mit bizarr abfallenden Felshängen, malerischen Ortschaften, Schlössern, Abteien und enormen Ausblicken. Sie schlängelt sich vorbei an Herrenhäusern und durch einsame Parklandschaften. Rechts und links der Ufer warten zahleiche Wanderwege auf Entdeckung, z.B. im stillen Tal der Molignée, wo sich gleich fünf Klöster und die mystisch anziehende Burgruine von Montaigle verbergen, oder rund um die famosen Wassergärten von „Château d’Annevoie“.

 


© Natalie Glatter - www.wandermagazin.de

 

In der jungen Provinz Wallonisch Brabant versteckt sich zugleich eine der ältesten Kulturlandschaften Europas. Romanisch ist die Stiftskirche von Nivelles, gotisch die Abteiruine von Villers. Ein Fokus der europäischen Geschichte bleibt das Schlachtfeld von Waterloo. Für Wanderer, die hier unterwegs sind, bedeutet das, dass fast jeder Rundweg neben herrlichen Wäldern und Parklandschaften auch kulturelle Wanderziele bietet. Weiter westlich liegt der Hennegau – eine in Deutschland wenig bekannte Region, die eine beeindruckende Vielfalt aus Naturschönheit, Industriegeschichte und architektonischen Schätzen zeigt. Neben den vielfältigen Wanderwegen begeistert uns die Bootsfahrt über den „Canal du Centre“ und die Passage der vier historischen Schiffshebewerke, die ebenso zum UNESCO Weltkulturerbe zählen wie der barocke Belfried in Mons, das 2015 Kulturhauptstadt Europas wird. Ein Grund mehr, den nächsten Wanderurlaub wieder hier zu verbringen!

 

Erfahren Sie mehr über die Region und klicken Sie weiter: