Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Die Links überspringen
Pralinen
© WBT - Emmanuel Mathez
Bier
© WBT - Philippe Lermusiaux
Lütticher Waffeln
© WBT - Philippe Lermusiaux
Regionale Spezialitäten
© WBT - Emmanuel Mathez
Wallonische Rezepte
© WBT - Gabriele Croppi
Wallonische Frauenpower
© WBT - Emmanuel Mathez

Mit Frauenpower an die Genuss-Spitze

Von Klaus Simon

 

Die eine braut eines der erfolgreichsten Abteibiere der Wallonie, die andere erlangt mit ihren Weinen gleich mehrmals die Auszeichnung „bester Wein Belgiens“. Die wallonischen Genusshandwerkerinnen sind Spitze.

Auch am Herd: Im Maas-Städtchen Huy steht Belgiens einzige Köchin mit einem Michelin-Stern am Herd. Etwas Süßes gefällig? „La Femme Chocolat“ nennt sich eine Autodidaktin in einem Dorf bei Lüttich. Die „Schokoladenfrau“ kreiert Eis, Sorbets, Crèpes, Schokolade und Patisserien. Einfach köstlich!

 


© WBT - Emmanuel Mathez

 

Virginie Harzé in der Abtei von Val Dieu

Vor ein paar Jahren ging für Virginie Harzé ein Traum in Erfüllung. Die Absolventin der Lütticher Hochschule für Agrarwissenschaft und Biotechnolgie bekam den Posten als Braumeisterin der Abbaye du Val-Dieu. Die 1216 im Herver Land gegründete Zisterzienserabtei kann auf eine lange Brautradition zurückblicken. Virginie Harzé braut heute nach überlieferten alten Rezepten der Mönche von Val Dieu. Den Ruf von Val-Dieu machen obergärige Abteibiere aus, die nicht pasteurisiert sind und ohne künstliche Zusätze gebraut werden. Die drei Sorten der Brauerei heißen Blonde, Brune und Triple.

Mehr Infos: Abtei von Val Dieu

 


© WBT - Emmanuel Mathez

 

Sterneköchin Arabelle Meirlaen kocht intuitiv.

Ursprünglich wollte Arabelle Meirlaen Inneneinrichterin werden. Dann wechselte die junge Frau an die Hotelfachschule von Libramont und entdeckte ihre Leidenschaft fürs Kochen. Was sich als Glücksfall für die wallonische Küche erweisen sollte. Denn die Tochter einer ebenfalls leidenschaftlichen Köchin entwickelte nach Lehrjahren bei den großen Köchen der Region ihren eigenen, unverkennbaren Stil: „La Cuisine intuitive.“ 2010 gab es dafür den ersten Michelin-Stern. Vom Gault & Millau wurde sie zum Chefkoch des Jahres 2014 ausgezeichnet.   

„Meine Küche ist wie das Leben: schön, geschmacksintensiv, zum Anbeißen und voller Gefühl und Liebe“, fügt Arabelle hinzu. 2013 hat sie ihr neues Restaurant in Marchin bei Huy eröffnet.

Mehr Infos: Arabelle Merlaen

 


© WBT - Emmanuel Mathez

 

Francine Beaufort – la femme chocolat

So liest sich eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte: Erst bewährte sich Francine Beaufort als freiberufliche Krankenschwester. Dann eröffnete sie nacheinander zwei Altersheime und war Chefin von drei Dutzend Angestellten. Schließlich fand sie über ihren Schwiegersohn, von Beruf Patissier, zur eigentlichen Bestimmung als „Femme Chocolat“. Bis Francine zu der wurde, die sie heute ist, hat sie Kurse und Praktika beim Pariser Feinkosthändler Lenôtre, beim französischen Edelschokoladenhersteller Valhrona und beim italienischen Eiscremekönig Carprigiani absolviert.

Der Laden der „Femme Chocolat“ unweit des Renaissance-Schlosses von Wégimont musste wegen der starken Nachfrage kürzlich vergrößert werden. Längst kann man im dazugehörigen Saal und auf der Terrasse ein Dutzend verschiedener Crèpes, Sorbets von belgischen Bieren, die schon legendäre Himbeercreme oder Eis von Grand Cru-Schokoladen probieren.

Mehr Infos: La Femme Chocolat

 


© Thon Hotels

 

Wallonischer Wein – Jeanette van der Steen

Die Wallonie, ein Weinland? Dass dem so ist, beweist Jeanette van der Steen mit Bravour. Die gebürtige Niederländerin kam 2000 nach Lustin, sah das Anwesen ihrer Träume, unterschrieb den Kaufvertrag und pflanzte Pinot Blanc-, Cabernet-, Chardonnay- und Müller-Thurgau-Reben. Zehn Jahre und zwei Weinstudiengänge in Bordeaux und in Deutschland später produziert die Neuwinzerin auf ihrem Château Bon Baron fünfzehn verschiedene Weine. Der Aufwand zahlt sich aus. Seit Jahren regnet es Auszeichnungen, 2011 wurde der Cabernet Dorsa von belgischen Sommeliers zum besten Wein des Landes gekürt.

Mehr Infos: Château Bon Baron

 

Der ausführliche Artikel "Mit Frauenpower an die Genussspitze" von Klaus Simon befindet sich in der Ausgabe 2013 des Magazins "Avec Plaisir" von Belgien Tourismus: Broschüren