Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Mode und Design in Brüssel

 

Brüssel hat sich zur Mode- und Design-Metropole entwickelt. Die Stadt ist stolz auf ihre Modeschöpfer und Designer. Bei einer Städtereise nach Brüssel kommt man an ihnen kaum vorbei.

 

Modestadt Brüssel

Die europäische Hauptstadt mausert sich zur trendigen Modemetropole mit unzähligen jungen hochmotivierten kreativen Talenten. Klöppelspitze war gestern, heute trumpft Brüssel mit Vintage, Retro und Avantgarde auf. Alles made und designed in Brussels. Die bekannten Modeschulen La Cambre, Francisco Ferrer und Saint-Luc sind auch beliebte Adressen bei jungen Designern im Ausland. Brüssel sei unkomplizierter und unkonventioneller als die traditionellen Modemetropolen, man könne sich freier entfalten und ist weniger bestimmten Trends unterworfen, heißt es oft, wenn man mit Designern in Brüssel spricht. Die Zeiten, in denen nur Antwerpen, London oder Paris eine Option für aufstrebende Designer war, sind vorbei.

 


© OPT / Jean Paul Remy

 

Die Modeviertel

  • Rund um die Rue Dansaert hat sich in der Unterstadt eine frisch-freche Modeszene zwischen Cafés und Restaurants eingenistet. Hier haben besonders viele junge Brüsseler Designer ihre Boutiquen. Teilweile befindet sich das Atelier gleich mit im Laden.

 

  • In der schicken Oberstadt fliegen die Gucci-Taschen am Boulevard de Waterloo mit den internationalen Nobelmarken tief, die Avenue Louise lädt zum ausgedehnten Shopping in ihre Einkaufszentren und Designerläden ein.

 

  • In den königlichen Saint-Hubert-Galerien mitten im Zentrum Brüssels, nur wenige Meter von der Grand Place entfernt, flaniert man an eleganten Geschäften vorbei.

 

  • Und so richtig „brüsselt“ es im Saint-Jacques-Viertel – neben Manneken Pis liegen flippige und trendige Vintage- und Secondhandläden. Sogar der Waschsalon blitzt im Retrolook.

 

Design aus der belgischen Hauptstadt

Nicht nur die Brüsseler Modeszene ist in Bewegung, auch in Sachen Möbel und Accessoires tut sich einiges. Die Designer-Szene in Brüssel ist sehr aktiv, und das merkt man: Nicht nur in den Shops und Ateliers der Designer , sondern auch im Straßenbild, beim Ausgehen in einer der vielen Design-Bars oder beim Essen im Design-Restaurant. Selbst die Hotels sind durchgestylt und zum Teil von belgischen Designern eingerichtet.