Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Neues aus der Comic-Hauptstadt

 

Brüssel baut seine Position als internationale Comic-Hauptstadt weiter aus: Seit diesem Herbst gibt es dort ein neues Comicfiguren-Museum und ein Comic-Café.


Neues Comic-Museum


Das Museum of Original Figurines, abgekürzt MOOF, zeigt 680 Originalfiguren von Comichelden – von Asterix bis Lucky Luke. Sie stammen aus einer der schönsten Privatsammlungen zu diesem Thema und beinhalten daumengroßen Figürchen, aber auch lebensgroße Statuen wie die Figuren aus „Tim und Struppi“. Neben dem Belgischen Comiczentrum ist das MOOF das zweite große Comic-Museum in Brüssel.

Mehr Informationen: Moof - das Brüsseler Comic-Figuren-Museum


Comic im Café

Comic-Dorf lautet die deutsche Übersetzung von „Le Village de la Bande Déssiné“. Doch dahinter verbirgt sich eine ganze Welt voller bunter Bilder und Comichelden. Das Haus am malerischen Sablon-Platz vereint Café und Brasserie mit einer Comic-Galerie und einer umfangreichen Comic-Buchhandlung. Am Eingang begrüßen Tim und Struppi in Lebensgröße die Gäste. Das sympathische Duo stammt aus Belgien – so wie Lucky Luke, die Schlümpfe und viele andere bekannte Comichelden.

Mehr Informationen: Das Brüsseler Comic-Dorf


© OPT/J.P Remy / © OPT/J.P Remy / © OPT/Ricardo de la Riva /

 

Comic in Brüssel

Brüssel gilt als Comic-Hauptstadt, denn viele bekannte Comicfiguren bzw. ihre Zeichner stammen aus Belgien.

Auf der folgenden Seite finden Sie mehr Informationen zum Thema Comic in Brüssel.