Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Pierre Résimont


L’Eau Vive

 

Pierre Résimont führt sein Restaurant L’Eau Vive in einer ehemaligen Mühle aus dem 17. Jahrhundert. Es ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Das lauschig am Waldrand gelegene, charmante Gebäude hat er mit einem Wintergarten aus Glas erweitern lassen. Daraus schweift der Blick über den Garten und den Fluss Burnot, der einst das Mühlrad antrieb.

 


 

Für den Aperitif oder den Kaffee nach dem Essen steht ein Salon mit modernem Kamin hinter Glas zur Verfügung. Der Salon ist stylisch eingerichtet, mit geradlinigen Möbeln und geometrischen Mustern an den Wänden. Für warme Atmosphäre sorgen die dominierenden Farben Rot und Braun. Pierres Ehefrau Anne wacht über den flotten Service im Saal.

 

Luxuriöses B&B und trendige Dépendance

 

Bei den Résimonts kann man nicht nur essen, sondern auch übernachten. Rund vier Kilometer vom Restaurant entfernt liegt ihr luxuriöses B&B „Espace Medissey“ im Grünen. Hell, luftig und modern ist das Gebäude. Es gibt fünf Zimmer, in denen Gäste zwischen verschiedenen Lichtstimmungen wählen können. Außerdem stehen eine Terrasse, ein beheizter Außenpool, Billard und Tischtennis zur Verfügung.

 

Etwa 15 Kilometer weiter, bei Namur, bieten Anne und Pierre Résimont mit dem Comptoir de l’Eau Vive eine trendige Dépendance. Dort speist man in lockerer Atmosphäre am Tresen oder am Tisch – und kann Wein, Brot, Butter oder Käse im angeschlossenen Laden auch für zu Hause mitnehmen.

(c) Generation W

 

Die Website des Restaurants L’Eau Vive finden Sie hier: www.eau-vive.be