Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Regionale Fernradwege in der Wallonie

Die Radfernwege führen Sie vielleicht nicht auf dem schnellsten, ganz sicher aber auf dem schönsten Wege quer durch die herrlichen Landschaften der Wallonie! Folgen Sie ganz bequem den markierten Wegen und erradeln Sie sich nach und nach - oder in einem Stück - die verschiedenen reizvollen Etappen.

Die regionalen Radfernwege wurden insbesondere entlang der "grünen" Wege auf den Abschnitten der RAVeL-Strecken angelegt, die den sogenannten "langsamen" Verkehrsteilnehmern vorbehalten sind.
 

Bislang stehen 8 Radwanderwege zur Verfügung, doch in Kürze werden zwei weitere Strecken eingeweiht. Die Radfernwege bilden ein strukturiertes Wegenetz, auf dessen Etappen Sie große Teile der Wallonie mit dem Fahrrad erkunden können.

 

Der Radwanderweg W0: Der Hauptstädte-Radweg

Der Radwanderweg  ist von der Streckenführung her identisch mit der EuroVelo 5-Route.

Strecke:240 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Brüssel, Wavre, Namur, Dinant, Ciney, Marche-en-Famenne, La-Roche-en-Ardenne und Bastogne.

 

Radwanderweg W1: Zwischen Dendre und Hauts-Pays

Strecke:71 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Geraardsbergen (Grammont), Beloeil, Honnelles über Ath, den Kanal Nimy-Blaton-Péronnes zwischen Bernissart und Harchies, der Kanal Pommeroeul-Condé zwischen Harchies und Hensies, Elouges (Dour)…

 

Radwanderweg W2: Die Bierroute

Strecke: Derzeit 179 km, künftig 314 km.

Bierroute « Véloroute de la Bière »:Braine-l’Alleud/Waterloo, Wavre, Jodoigne, Hannut, Lüttich, Herve, Trois-Bornes (Plombières) und künftig auch Leers-Nord (Estaimpuis), Ronse (Renaix), Lessines, Enghien und Braine-l’Alleud.
 

Radwanderweg W3: Die Karnevalsroute

Strecke:113 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Tubize, La Louvière, Thuin, Beaumont, Chimay, am Canal du Centre zwischen Seneffe und La Louvière entlang


Radwanderweg W4: Entlang der Kanäle und Flüsse

Strecke: 190 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Leers-Nord (Estaimpuis), Tournai, Péruwelz, Mons, La Louvière, Charleroi und Anhée.
 

Radwanderweg: Von Tal zu Tal

Die derzeit 111 km lange Strecke wird es nach ihrer Fertigstellung auf ganze 264 km bringen. Sie führt durch Hoegaarden, Namur, Dinant, Givet (F) und später durch Gedinne, Vresse-sur-Semois, Bouillon, Florenville und Martelange.
 

Radwanderweg: Am Wasser entlang

Strecke: derzeit 170 km, künftig 208 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Chaudfontaine, Huy, Namur, Charleroi, Thuin und Erquelinnes. Künftig wird eine Strecke in Ostbelgien Eupen - Verviers mit Chaudfontaine verbinden.
 

Radwanderweg, auf der Ardennen-Route

Strecke: 207 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt: Lanaye, Lüttich, Durbuy, La-Roche-en-Ardenne, Libramont und Bouillon.

 

Der geplante Radwanderweg W8, zwischen Venn und Famenne

Strecke:235 km.

Belgische Städte, durch die der Radwanderweg führt:Momignies, Chimay, Mariembourg, Dinant, Ciney, Durbuy, Vielsalm, Malmedy oder Sankt-Vith/Saint-Vith und Losheimergraben (Büllingen/Bullange).

 

 

Radwanderweg W9, der Naturerlebnis-Radweg

Strecke: derzeit 157 km.

Städte, durch die der Radwanderweg führt:Raeren, Monschau, Sankt-Vith, Gouvy, Bastogne und Martelange. Geplant ist außerdem eine Verbindung Arlon - Virton (212 km).

 

Mehr Informationen dazu:

 

ravel.wallonie.be