Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Die Links überspringen
Pralinen
© WBT - Emmanuel Mathez
Bier
© WBT - Philippe Lermusiaux
Lütticher Waffeln
© WBT - Philippe Lermusiaux
Regionale Spezialitäten
© WBT - Emmanuel Mathez
Wallonische Rezepte
© WBT - Gabriele Croppi
Wallonische Frauenpower
© WBT - Emmanuel Mathez

Regionale Spezialitäten mit Tradition

 

Regionale Produkte wie Schinken, Käse, Konfitüre und Bier machen die belgischen Ardennen aus. Bei einem Urlaub in der Region sollte man sie auf jeden Fall probieren!

 


© WBT - Emmanuel Mathez

 

Traditionelle Herstellung

So vielfältig wie die Dörfer in den belgischen Ardennen sind die kulinarischen Spezialitäten jeder Region. Sie machen den Stolz der Einwohner aus. Hinter den Portalen von Bauernhöfen und in den Kleinbetrieben der Dörfer wird nach traditioneller Methode Bier gebraut, Käse hergestellt, ein Birnensirup gekocht.

Oft darf man direkt vor Ort probieren. Beruhigend ist auch, dass man sehen kann, woher die Köstlichkeiten stammen. Auf den fetten Wiesen des Herver Landes grasen die Kühe, aus deren Milch der würzige Fromage de Herve hergestellt wird. In den Wäldern um Durbuy wachsen die Wildbeeren, die zu köstlicher Konfitüre verarbeitet werden.


Auf dieser Seite stellen wir typische regionale Produkte aus der Wallonie vor:

 


Herzhafte Produkte


© WBT - Philippe Lermusiaux

 

Ardenner Schinken

Der berühmte Ardenner Schinken wird nach uralter Tradition hergestellt. Dafür ist Zeit eine wichtige Zutat.

Erst nach fünf Monaten wird aus einem frischen Schinken ein original Ardenner Schinken. Dazu wird die Fleischqualität zunächst genauestens geprüft, dann wird das Fleisch ausschließlich mit Salz haltbar gemacht und anschließend mit Buchenholz und Wacholderbeeren geräuchert. Auch die traditionellen Ardenner Wurst- und Wildspezialitäten sind eine Kostprobe wert.

 

Schnecken

Petit-Gris heißt die Schneckenart, die der Schneckenfarm von Warnant, zum Erfolg verhalf. Die Schnecken sind zwar etwas kleiner als ihre Artgenossen in den Weinbergen von Burgund, dafür jedoch schmackhafter. Zu kaufen gibt es sie fertig zubereitet als Cassoulet, im Blätterteig, mit Knoblauchbutter…

 

Käse

Käseherstellung hat in der Wallonie eine lange Tradition. Die Vielfalt an wallonischen Käsesorten ist überragend, die Auswahl reicht von mild bis sehr würzig, von Weich- bis Hartkäse.

Der Herver Käse, der Fromage de Herve, ist Belgiens einziger Käse mit einer Appelation d'Origine Contrôlée (AOC): Die Kühe, von deren Milch der würzige Stinker in der Fromagerie von Herve gewonnen wird, dürfen nur auf den saftigen Weiden des Pays de Herve grasen. Herver Käse ist in jedem gut sortierten Supermarkt in Belgien zu finden.

Die "Chèvrerie d'Ozo" , die Ziegenkäserei von Ozo, im Weiler Ozo stellt den vielleicht besten Ziegenkäse Belgiens her – zu den Abnehmern gehören Spitzenrestaurants in Brüssel.

 

nach oben


 

 

Süße Produkte

 


© WBT - Emmanuel Mathez

 

Couques de Dinant

Die Couques sind eine Spezialität aus dem Städtchen Dinant an der Maas. Sie sind mit Honig- oder Lebkuchen vergleichbar. Seit 1774 steht der Name Collard in Dinant für Couques. Die Biskuits werden im Familienbetrieb nach altem Rezept hergestellt. Über 350 handflächen- bis wagenradgroße Formen stehen zur Auswahl.
Mehr Informationen: Couques - belgisches Gebäck aus dem Hause Collard

 

Sirup und Konfitüre

Hagebutten-, Holunder- und Löwenzahngelee oder grüne Stachelbeer-, Schwarzkirsch- und Rhabarberkonfitüre gehören zu den Spezialitäten der Confiturerie Saint-Amour in Durbuy, wo nach vom Vater auf den Sohn vererbten Rezepten gearbeitet wird.
Mehr Informationen: Traditionelle Konfitürenmanufaktur Saint-Amour .

80 Prozent Birnen und 20 Prozent Äpfel gehören in den festflüssigen Sirup der Siroperie Thomsin.  Der leckere Brotaufstrich, der auch zu Wild, Entenstopfleber oder Käse passt, wird traditionell im Kupferkessel gekocht.
Mehr Informationen: Traditionelle Sirupmanufaktur Aubel.

 

Reiskuchen

Reiskuchen ist ein traditionnelles Gericht aus Südbelgien. und gilt als der älteste unter den wallonischen Kuchen. Die bekanntesten Reiskuchen findet man in der Region um Verviers, die eine große Anzahl an Kuchenvariationen zu bieten hat.

Ein Rezept für Reiskuchen finden Sie hier: Belgischer Milchreiskuchen.
 

 

Pralinen

Die belgische Schokolade und die Pralinen sind natürlich auch Aushängeschild der wallonischen Gastronomie.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu Pralinen und Schokolade in der Wallonie.

 

Waffeln

Die süßen belgischen Waffeln sind ein Geschmackserlebnis für Jedermann.

Mehr Informationen: Lütticher Waffeln, eine belgische Spezialität

 

nach oben

 

 

Getränke


© WBT - Philippe Lermusiaux

 

Wasser aus Spa und Chaudfontaine

Das wallonische Städtchen Spa ist im französischen und angelsächsischen Sprachraum zum Inbegriff für Kuren geworden, seit der europäische Adel sich in seinen Heilbädern einfand. Heute werden die mehrfach ausgezeichneten Tafelwässer von Spa und Chaudfontaine (der anderen großen Quelle der Ardennen) in Hotels und Restaurants weltweit ausgeschenkt.

 

Bier

Bier wird in vielen Familienbrauereien in der Wallonie noch traditionell hergestellt, zum Beispiel in der Mikrobrauerei "Marckloff".

Hier finden Sie weitere Informationen zum Biergenuss in der Wallonie.

 

Der Wacholderschnaps Pékèt

Der Wacholderschnaps Pékèt ist ebenfalls ein wallonisches Produkt. Ob veilchenblau, mit Vanille, Kiwi oder Karamel: Pékèt gibt es in jeder Farbe und für alle Geschmäcker. Man findet den Pékèt auf jedem Folklore- oder Weihnachtsmarkt und natürlich auf den traditionellen wallonischen Festen.

Der Pékèt ist als Alkohol der Arbeiter bekannt, denn in den 50er Jahren tranken ihn die Bergarbeiter mit Leidenschaft. Aufgrund dessen wurde ein Mann mit blauem Bauernkittel und rotem Halstuch (die damals typische Kleidung der Bergarbeiter und Hüttenarbeiter) in der Lütticher Region zum Symbol des Pékèts.

 

Maitrank und Eau de Villée

Sehr bekannt sind auch der Maitrank und das Eau de Villée. Der Maitrank stammt aus der Region Arlon. Dort findet jedes letzte Maiwochenende dem Maitrank zu Ehren ein Fest statt.

Das Eau de Villé ist ein bekannter Fruchtschnaps, der in der angesehenen Schnapsbrennerei Biercée angefertigt wird. Die Brennerei von Biercée ist sowohl für die Vielfalt an Aromen, als auch für ihre Größe bekannt, denn sie ist die zweitgrößte Schnapsbrennerei in der Wallonie.

 

Whisky aus der Wallonie

Der wallonische Whisky hat seinen Ursprung in der Region Hesbaye und wird heutzutage von der « Owl Distillery » gebrannt. Die Schnapsbrennerei durchläuft seit 2004 eine Erfolgsgeschichte. Whiskyliebhaber verehren den qualitativ hochwertigen Schnaps.

Mehr Informationen: Belgischer Whisky - The Owl Distillery

 

nach oben


© WBT - Emmanuel Mathez