Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Städte und Dörfer im Maastal in Belgien

 

Im belgischen Maastal locken eindrucksvolle Städte am Fluss und romantische Dörfer. Neben der Provinz-Hauptstadt Namur besticht auch das Städtchen Dinant durch seine Lage am Fluss und seinen gemütlichen Ortskern. Auch die vielen Dörfer im Maastal sind einen Besuch wert.

 

Namur: Die Hauptstadt der Wallonie

Die Hauptstadt der Wallonie und der Provinz Namur liegt am Zusammenfluss von Maas und Sambre. Sie ist nicht nur wegen ihrer gewaltigen Festung, der Zitadelle von Namur: neues Besucherzentrum Terra Nova, in exponierter Lage ein ansprechendes, attraktives Reiseziel. Eingeweihte kennen die charmante Barockstadt auch als Feinschmecker- und Kulturhochburg.

Zwischen Kirchen wie der grandiosen Kathedrale St. Aubin, Schatzkammern maasländischer Goldschmiedekunst und klassisch-schönen Stadthäusern wie dem Félicien-Rops-Museum zeigt sich an romantischen Plätzen die beschaulich-herzliche Lebensart der „Namurois“.

Hier finden Sie ausführliche Informationen über Namur - Hauptstadt der Wallonie.

 


© OPT/J.P Remy / © OPT/Alessandra. Petrosino / © OPT/J.P Remy /

 

Dinant: Belgiens Vorzeigestadt an der Maas

Die Stadt Dinant hat das legendärste Panorama der Ardennen und ist die Wiege des Saxophons und der Dinanderien.

 

Schon Victor Hugo schwärmte vom Postkarten-Panorama Dinants. Der Ort ist unvergleichlicher Anziehungspunkt für Reisende in malerischer Lage an einem der schönsten Abschnitte des Maastals. 120 Meter hoch über der Maas drückt sich die mächtige Zitadelle von Dinant auf den monumentalen Steinfelsen. Die im gotischen Stil rekonstruierte Stiftskirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert unterhalb der Zitadelle schmiegt sich wie ein Denkmal vor die steinerne Steilwand.


Dinant ist eine Stadt der Legenden, deren bezaubernd natürliche Umgebung mit einer Fülle an Ausflugszielen aufwarten kann. Die bizarre Stelle des 32 Meter hohen, mystischen Bayard - Spitzfelsens an der Maas ist Teil der Sage um die vier Haimonskinder.
Der berühmteste Sohn der Stadt, Adolphe Sax (1814 – 1894), erfand das Saxophon. Eigentlich kein Wunder, denn in Dinant wurden Jahrhunderte lang Metallwaren hergestellt, die Dinanderien, wie sie noch heute genannt werden.

 

Eine leckere Berühmtheit der Stadt sind die "Couques de Dinant". In diesen traditionell gefertigten Honigkuchen fanden sogar die berühmten Aachener Printen ihren Ursprung.  Hier finden Sie mehr Informationen über die Couques - belgisches Gebäck aus dem Hause Collard.

 

Dinant wurde 2015 als eine der „verborgenen touristischen Perlen Europas“ ausgezeichnet. Ausschlaggebende Kriterien waren das reichhaltige touristische Angebot und der besondere landschaftliche und architektonische Charakter.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Touristinfo Dinant.

 

Die schönsten Dörfer der Wallonie

Die schönsten Dörfer der Wallonie - unter diesem Namen hat sich die Vereinigung das Ziel gesetzt, den unversehrten Charakter typisch wallonischer Dörfer zu bewahren. Dafür arbeitet sie eng mit dem Denkmal- und Landschaftsschutz zusammen. Mit Führungen, Radwegen oder Genussveranstaltungen wird auf das touristische Potenzial aufmerksam gemacht.

 

Einige der schönsten Dörfer im romantischen Maastal:

Celles, eines der schönsten wallonischen Dörfer (CELLES)

Celles, eines der schönsten wallonischen Dörfer
© Mark Rossignol

Besucher erliegen dem ländlichen Charme des wallonischen Dorfs Celles auf den ersten Blick. Nur ein paar dutzend Häuser reihen sich um den kopfsteingepflasterten Platz...

Mehr dazu


Crupet, eines der schönsten wallonischen Dörfer (CRUPET)

Crupet, eines der schönsten wallonischen Dörfer
© Mark Rossignol

Inmitten des verbummelten Condroz zwischen Maastal und Hochardennen klebt das Dorf an einer Hügelkante über dem Ufer des Flüsschens, dem das Dorf seinen Namen verdankt - der...

Mehr dazu