Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Fügen Sie diese Seite in Ihre virtuelle Broschüre hinzuDruckenE-Mail
Besichtigung : Sehenswürdigkeit, Jugendstil, Architektur

Hôtel Hannon

Hôtel Hannon
© WBT - J.P. Remy

Edouard Hannon, Ingenieur der Gesellschaft Solvay und Mitglied der industriellen Bourgeoisie, erwarb 1902 ein Grundstück an der Avenue Brugman und beauftragte den Architekten Jules Brunfaut mit dem Bau eines prachtvollen Herrenhauses im Jugendstil.

Jules Brunfaut zählte bis dato nicht zu den Jugendstil-Architekten. Er baute in diesem Stil lediglich, um seinem Freund und Geschäftspartner einen Gefallen zu tun. 1903, als sich der Jugendstil auch international durchgesetzt hatte, wagte er, neue Stilelemente zu verbreiten: Ihm sind die Fenster im Tiffany-Stil zu verdanken. Beim Besichtigen des Hôtel Hannon wird offensichtlich, wer Brunfauts Vorbilder waren: Victor Horta und Octave van Rijsselberghe (der Architekt des Hôtel Otlet und Hôtel de Brouckère). Außerdem hatte Edouard Hannon in Victor Hortas Haus die Elemente fotografiert, die ihm besonders gut gefallen hatten, so dass Brunfaut gezwungen war, sie nachzuempfinden.

Heute befindet sich das Gebäude im Besitz der Gemeinde von St-Gilles und wird derzeit vom "Espace Photographique Contretype" genutzt, der sich der Förderung der kreativen Fotografie widmet und Ausstellungen organisiert.

Führungen nur für Gruppen und auf Anfrage.

Mehr Infos hier


Lage

Lage